ZSVA Merheim

Neubau der zentralen Sterilgutversorgung für die Kliniken der Stadt Köln

Die Kliniken der Stadt Köln mit den Standorten in Köln-Merheim, Köln Holweide und der Kinderklinik (Amsterdamer-Straße) haben die gesamte Aufbereitung wiederverwendbarer Sterilgüter am Standort Merheim als ausgelagerten Funktionsbereich zusammengefasst. Hierzu wurde ein Neubau auf dem Krankenhausgelände geschaffen, der mit hohen Redundanzanforderungen an alle Medien (Dampf / Reindampf / VE-Wasser / Lüftung/ Elektro) einen umfassenden 3-Schicht- Betrieb sicherstellen kann. Neben den technischen Aspekten der medizintechnischen Ausstattung und der Versorgungstechnik für 130.000 Sterilisiereinheiten pro Jahr galt es, das Arbeitsumfeld motivierend und ergonomisch zu gestalten, bei gleichzeitiger Optimierung des Arbeitsablaufes. Hierzu wurde die Gesamtorganisation des Entwurfes in jeder Phase am Arbeitsablauf und an den Bedürfnissen des Nutzers orientiert und in der Ausführungsplanung bis zum einzelnen Handgriff der Mitarbeiter abgestimmt. Dies alles unter Einbeziehung eines hohen gestalterischen Anspruchs der Ausstattung wie auch der Gebäudehülle in Bezug zum umgebenden Krankenhausgelände. Das Projekt wurde unter einem stringenten Terminplan von Oktober 2012 bis Juni 2013 erstellt und incl. aller Abnahmen und Validierungen des Prozesses übergeben.

Fertigstellung 2013

BRI: 6.700 m³

BGF: 1.400 m²

NF: 1.050m²

Baukosten: 5,1 Mio € incl. Nutzungsspezifischer Anlagen

Bauherr: Kliniken der Stadt Köln gGmbH